Westfalenliga
Roxel und Fichte Bielefeld finden keinen Sieger

Der BSV Roxel und Fichte Bielefeld lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:2 endete. BSV Roxel erwies sich gegen Fichte als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Roxel nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Wesberg, Willich und Leifeld statt Rama, Taniguchi und Brand. Auch der VfB tauschte auf zwei Positionen. Dort standen Peker und Menne für Ünal und Toure in der Startformation.

Furkan Ars brachte VfB Fichte Bielefeld in der 22. Spielminute in Führung. Geschockt zeigte sich der BSV nicht. Nur wenig später war Dickens Toka mit dem Ausgleich zur Stelle (28.). Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Niklas Szeleschus, der von der Bank für Ars kam, sollte für neue Impulse bei Fichte sorgen (52.). Für das zweite Tor des Gasts war Szeleschus verantwortlich, der in der 56. Minute das 2:1 besorgte. In der 81. Minute erzielte Benjamin Ronaldo Leifeld das 2:2 für BSV Roxel. Schließlich gingen der Gastgeber und der VfB mit einer Punkteteilung auseinander.

Roxel wartet schon seit zehn Spielen auf einen Sieg. Das Schlusslicht bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 16. In der Defensive drückt der Schuh beim BSV, was in den 27 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt.

In den letzten fünf Partien ließ VfB Fichte Bielefeld zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf. Trotz eines gewonnenen Punktes fällt Fichte in der Tabelle auf Platz 13. Nächster Prüfstein für BSV Roxel ist am Samstag, den 28.10.2017 (17:00 Uhr) auf gegnerischer Anlage SC Herford. Einen Tag später (15:00 Uhr) misst sich der VfB mit Victoria Clarholz.

Datenquelle: Fussball.de