Westfalenliga
Victoria Clarholz schlägt die SpVg Beckum

Bei Victoria Clarholz holte sich die SpVg Beckum am Wochenende eine 0:2-Schlappe ab.

Victoria Clarholz nahm auf vier Positionen einen Tausch vor: Topp, Biegel, Gözsüz und Mellwig ersetzten Bota, Bonin, Wieneke und Westhues. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. In Durchgang zwei lief Dominik Steinkötter anstelle von Marvin Buchta für SpVg Beckum auf. Bei einem Doppelwechsel in der 75. Minute lösten Alexander Deitert und Robin Westhues die Teamkollegen Michael Topp und Turgay Dundar auf dem Feld ab. Nach 76 Minuten bejubelten die 170 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für Clarholz durch Ugur Gözsüz. Eugen Dreichel stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für den Gastgeber her (88.). Schließlich schlug die Victoria vor heimischer Kulisse SpVg Beckum im elften Saisonspiel souverän.

In den letzten fünf Spielen war für Victoria Clarholz noch Luft nach oben. Sieben von 15 möglichen Zählern sammelte Clarholz ein. Victoria Clarholz bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, ein Unentschieden und sechs Pleiten. Durch die drei Punkte gegen SpVg Beckum verbessert sich Clarholz auf Platz zwölf.

In den letzten fünf Partien ließ SpVg Beckum zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf. Durch diese Niederlage fällt SpVg Beckum in der Tabelle auf Platz zehn. Im Sturm von SpVg Beckum stimmt es ganz und gar nicht: Zwölf Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Kommende Woche tritt Victoria Clarholz bei VfB Fichte Bielefeld an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt SpVg Beckum Heimrecht gegen SpVgg Vreden.

Datenquelle: Fussball.de