Westfalenliga Staffel 2
1:0 - Knapper Sinsen-Sieg gegen Brackel

TuS 05 Sinsen trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen SV Brackel davon. Die Ausgangslage sprach zuvor für Sinsen, was sich mit einem knappen Sieg bestätigte.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim Gastgeber Maaß, Temming, Adamczok, Köksal und Kreuz für Sabellek, Goecke, Engel, Tekin und Aksu aufliefen, starteten bei Brackel Sylla und Kliegel statt Rosowski und Schumacher.

Hendrik Maaß brachte den Ball zum 1:0 zugunsten von TuS 05 über die Linie (39.). TuS 05 Sinsen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Mit einem Wechsel – Viktor Schumacher kam für Florian Kliegel – startete der SVB in Durchgang zwei. Bei einem Doppelwechsel in der 62. Minute lösten Val-Leander Wettklo und Marc Langfeld die Teamkollegen Patrick Sacher und Veit-Laurin Wettklo auf dem Feld ab. Letztendlich gelang es SV Brackel im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war Sinsen die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

TuS 05 macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem siebten Platz. Der Angriff ist bei TuS 05 Sinsen die Problemzone. Nur 13 Treffer erzielte Sinsen bislang.

Für Brackel sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Die Luft wird dünner für den Gast: Die Niederlage hat das Abrutschen auf einen direkten Abstiegsplatz zur Folge. Nächster Prüfstein für TuS 05 ist auf gegnerischer Anlage Kirchhörder SC (Sonntag, 15:00 Uhr). Der SVB misst sich am gleichen Tag mit DSC Wanne-Eickel.

Datenquelle: Fussball.de