Westfalenliga
Erkenschwick siegt in Resse

Drei Punkte gingen am Sonntag aufs Konto von Spvgg. Erkenschwick. Der Gast setzte sich mit einem 2:0 gegen Viktoria Resse durch. Erkenschwick ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Viktoria Resse startete mit sechs Veränderungen in die Partie: Gies, Moses, Cesur, Bödiger, Vespermann und Potthoff für Blaschek, Ünal, Maciejewski, Tekoe, Rustige und Tomanek. Auch Spvgg. Erkenschwick stellte um und begann mit Kniza, Große-Puppendahl, Ceric und Bamba für Soltane, Sawatzki, Bröcker und k.A..

Das 1:0 von Erkenschwick durfte Dennis Konarski bejubeln (31.). Zur Pause behielt Spvgg. Erkenschwick die Nase knapp vorn. Zum Seitenwechsel ersetzte k.A. k.A. von Erkenschwick seinen Teamkameraden Stjepan Filipovic. Der Treffer von Danny Tottmann in der 74. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. Die 0:2-Heimniederlage von Viktoria Resse war Realität, als Schiedsrichter Marcel Benkhoff (Köln) die Partie letztendlich abpfiff.

Siege waren zuletzt rar gesät beim Gastgeber. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon fünf Spiele zurück. Der Tabellenletzte musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Viktoria Resse insgesamt auch nur einen Sieg und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nach elf absolvierten Begegnungen nimmt Viktoria Resse den 16. Platz in der Tabelle ein. Mit nur zehn Treffern stellt Viktoria Resse den harmlosesten Angriff der Westfalenliga Staffel II.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Spvgg. Erkenschwick deutlich. Insgesamt nur acht Zähler weist Erkenschwick in diesem Ranking auf. Die Saisonbilanz von Spvgg. Erkenschwick sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei sechs Siegen und drei Unentschieden büßte Erkenschwick lediglich zwei Niederlagen ein. Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – Spvgg. Erkenschwick ist weiter auf Kurs. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert Viktoria Resse bei Lüner SV, Erkenschwick empfängt zeitgleich Westfalia Wickede.

Datenquelle: Fussball.de