Westfalenliga 2, 6. Spieltag
Gelingt dem FC Lennestadt gegen Wiemelhausen der Coup?

Concordia Wiemelhausen trifft am Sonntag (15:30 Uhr) auf FC Lennestadt. Am vergangenen Sonntag ging Lennestadt leer aus – 1:3 gegen Lüner SV. Wiemelhausen hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man DSC Wanne-Eickel mit 1:0.

Die formschwache Abwehr, die bis dato 14 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des FCL in dieser Saison. Mehr als Platz zwölf ist für den Gastgeber gerade nicht drin. Die bisherige Ausbeute des Aufsteigers: ein Sieg, ein Unentschieden und drei Niederlagen.

Die Concordia belegt momentan mit zehn Punkten den fünften Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 7:7 ausgeglichen. Bisher verbuchte der Gast dreimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und eine Niederlage.

Nur einmal ging FC Lennestadt in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Mehr als zwei Tore pro Spiel muss Lennestadt im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: Concordia Wiemelhausen kassiert insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht Concordia Wiemelhausen hieße. Unwohl fühlt sich der FCL in der Außenseiterrolle jedoch auch nicht.

Datenquelle: fussball.de