Westfalenliga 2, 18. Spieltag
Hordel wird der Favoritenrolle gerecht

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen DJK TuS Hordel und SV Horst-Emscher 08 2:0. Der SV Horst erlitt gegen Hordel erwartungsgemäß eine Niederlage. Das Hinspiel hatten beide Mannschaften ohne Tore über die Bühne gebracht.

Während bei DJK diesmal Helfer, Bastürk, Debski, Dragicevic und Elbers für Graberg, Bousouf, Gronemeier, Vering und Waßmann begannen, standen bei SV Horst-Emscher 08 Inal, Sabah, Allie und Talarek statt Ersoy, Rimböck, Dolunay und Lantermann in der Startelf.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Philipp Dragicevic, der in der 62. Minute zum 1:0 für DJK TuS Hordel traf. In der 66. Minute brachte Peter Elbers das Netz für den Gastgeber zum Zappeln. Am Schluss fuhr Jugendkraftler gegen den SV Horst auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Hordel sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon elf vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und vier Niederlagen dazu. DJK setzt sich mit dem Dreier im oberen Tabellendrittel fest. Bei DJK TuS Hordel greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal elf Gegentoren stellt Hordel die beste Defensive der Westfalenliga Staffel II. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für DJK. Lediglich sieben Punkte holte man.

In der Tabelle liegt SV Horst-Emscher 08 nach der Pleite weiter auf dem 13. Rang. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der Gast nur fünf Zähler. Der Horst 08 trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Westfalia Wickede.

Datenquelle: fussball.de