Erzgebirge Aue 1. FC Union Berlin Arminia Bielefeld VfL Bochum Eintracht Braunschweig SV Darmstadt Dynamo Dresden Fortuna Düsseldorf MSV Duisburg SpVgg Greuther Fürth

FC Ingolstadt FC St. Pauli 1. FC Heidenheim 1. FC Kaiserslautern Karlsruher SC Holstein Kiel

1. FC Nürnberg SV Sandhausen

1. FC Heidenheim
1. FC Köln steuert unaufhaltsam Richtung Bundesliga

Kölns Jhon Cordoba kniet nach seinem Treffer zum 2:0 auf dem Rasen. Foto: Stefan Puchner (Stefan Puchner)

Düsseldorf (dpa) – Der 1. FC Köln ist auf dem Weg zum sechsten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga nicht zu stoppen. Der Mannschaft von Trainer Markus Anfang gelang mit dem 2:0 (2:0) beim Pokal-Viertelfinalisten 1. FC Heidenheim der sechste Zweitligaerfolg nacheinander.

Bei 57 Punkten hat der FC sechs Zähler Vorsprung auf den Hamburger SV und neun auf den Tabellendritten Union Berlin, der bei Dynamo Dresden nur 0:0 spielte. In einem Duell zweier Vereine des Tabellen-Mittelfelds besiegte die SpVgg Greuther Fürth den SV Darmstadt 98 2:1 (0:0).

Der MSV Duisburg ist nach der 2:4-Heimniederlage gegen den FC Ingolstadt neuer Tabellenletzter. Chefcoach Tomas Oral feierte mit dem Erfolg ein gelungenes Debüt bei den Bayern. Beide haben 22 Punkte, Ingolstadt ist in der Tordifferenz um einen Treffer besser. Der Rückstand auf den 1. FC Magdeburg an Position 16 beträgt vorerst zwei Zähler.

Magdeburg muss am Montag zum Abschluss des 28. Spieltages bei Köln-Verfolger HSV antreten. Köln bestreitet am Mittwoch in Duisburg seine Nachholbegegnung vom 26. Spieltag.

Hintergründe auf der Website der Deutschen Fußball Liga

 

2. Bundesliga


Weitere Artikel: 2. Bundesliga »