Deutsches Fußballmuseum
Eröffnungsgala des Fußball-Museums ohne Beckenbauer

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sprach auf der Eröffnungsgala des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund. Foto: Bernd Thissen (Bernd Thissen)

Dortmund (dpa) – Franz Beckenbauer, Günter Netzer und Uwe Seeler sind der Eröffnungsgala des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund wie angekündigt fern geblieben.

Zu den Gründen der Absage gab es keine Angaben. Dagegen nahm der in die Kritik geratene DFB-Präsident Wolfgang Niersbach trotz der Turbulenzen um die vielen ungeklärten Fragen rund um die WM 2006 an dem Fest teil.

Darüber hinaus waren zahlreiche Prominente aus Sport, Politik und Wirtschaft wie NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD), Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Teammanager Oliver Bierhoff vertreten. «Natürlich überschatten die Ereignisse der vergangenen Tage diese Veranstaltung», sagte Löw. Zuvor hatte Niersbachs Vorgänger Theo Zwanziger erklärt, dass es bei der deutschen WM-Bewerbung «eine schwarze Kasse» gegeben habe.