TSG Sprockhövel – TSV Marl-Hüls, 3:2 (1:0)
Niederlage in letzter Minute

Erfolglos ging der Auswärtstermin von TSV Marl-Hüls bei TSG Sprockhövel über die Bühne. TSV Marl-Hüls verlor das Match mit 3:2. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

In der 38. Minute verwandelte Raoul Meister einen Elfmeter zum 1:0. Komfortabel war die Pausenführung von TSG Sprockhövel nicht, aber immerhin ging der Gastgeber mit einem Vorsprung von einem Tor in die Umkleidekabinen. Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Felix Gremme für Radu Maldea in die Partie. In der 60. Minute brachte Tobias Hötte den Ball im Netz von TSG Sprockhövel unter. Michael Smykacz versenkte die Kugel zum 2:1 (70.). Christopher Antwi-Adjej bewies in Minute 83 Vollstreckerqualitäten und brachte den Ball über die Linie. Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Simon Bukowski einen wichtigen Treffer für TSG Sprockhövel im Ärmel hatte. TSG Sprockhövel behielt gegen TSV Marl-Hüls die Oberhand.

TSG Sprockhövel behauptet nach dem Erfolg über TSV Marl-Hüls den zweiten Tabellenplatz. TSG Sprockhövel beendet die Serie von fünf Spielen ohne Sieg.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für TSV Marl-Hüls. Lediglich sieben Punkte holte man. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist TSG Sprockhövel zu TuS Ennepetal, gleichzeitig begrüßt TSV Marl-Hüls die Reserve von DSC Arminia Bielefeld auf heimischer Anlage.

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »