Saison-Highlight
Die Formel-Eins zu Gast in Monaco

Fernando Alonso während des freien Trainings am Donnerstag. (Foto: dpa)

Monaco – Es ist Zeit für das traditionell erste große Highlight der Europa-Saison: Am kommenden Wochenende ist die Formel-Eins auf Station in Monaco. Auch in den engen Straßen des Fürstentums ist Mercedes der große Favorit. Doch stellt sich die Frage, wann knallt es zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg?

In der Formel-Eins-Welt ist man Blitzlichtgewitter und allerlei Glamour ja schon seit langen Jahren gewöhnt. Zu jedem Rennen lässt sich allerhand Prominenz im und am Fahrerlager antreffen.

Doch wenn die Stardichte pro Quadratmeter erheblich ansteigt, das Blitzlichtgewitter nicht enden will, die Frauen immer knapper bekleidet sind und auch die Fahrer mit allerlei Glitzer an Rennanzug, Helm und Auto auftauchen, dann ist das unweigerlich ein Indiz dafür, dass die Elite des Motorsports zu Gast im Fürstentum Monte Carlo ist.

Rollen verteilt

Aber auch im Fürstentum sind die Rollen ganz klar verteilt. Nach fünf Siegen in ebenso vielen Rennen ist das Team Mercedes mit seinen Fahrern Nico Rosberg und Lewis Hamilton auch in Monaco der große und vermutlich einzige Favorit auf den Rennsieg.

Stellt sich die Frage nach dem Sieger. Nico Rosberg, Sieger des Saisonauftaktes in Australien, gab sich nach dem letzten Rennen kämpferisch und will in seiner Wahlheimat wieder ganz nach oben auf dem Treppchen. Endlich wieder einen Sieg gegen den Teamkollegen einfahren.

Momentum bei Hamilton

Der aber, also Lewis Hamilton, gewann die letzten vier Rennen in Serie und ist seit seinem Sieg in Barcelona vor zwei Wochen auch der Führende der Fahrerwertung. Das Form-Barometer schlägt derzeit klar in Richtung des Briten aus. Und der will auch in Monaco 25 Punkte für den Rennsieg einfahren.

Es knistert bei Mercedes...