Überraschung in der Formel-Eins
Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Malaysia

Der Sieger im zweiten Rennen der Saison: Sebastian Vettel auf Ferrari. (Foto: dpa)

Sepang – Überraschung in der Formel-Eins. Sebastian Vettel hat das zweite Rennen der Formel-Eins-Saison 2015 gewonnen. Nach 56 Runden auf dem Sepang International Circuit setzte der Ferrari-Pilot sich vor den beiden Mercedes von Lewis Hamilton und Nico Rosberg durch.

Das ist eine faustdicke Überraschung. Die Mercedes-Dominanz in der Formel-Eins ist schon nach dem zweiten Rennen gebrochen. Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Malaysia gewonnen und die großen, silbernen, Favoriten auf die Plätze Zwei und Drei verwiesen.

Hinter dem Heppenheimer kommt Lewis Hamilton vor Teamkollegen Nico Rosberg ins Ziel. Ein sehr starkes Rennen fuhr Kimi Räikkönen, der nach einem Plattfuß in der Startphase noch auf Platz Vier nach vorne fahren konnte.

Strategie bringt Vettel den Sieg

Zum Start des Rennens hatte Vettel noch auf dem zweiten Platz gelegen. Hinter Lewis Hamilton ins Rennen gegangen konnte der vierfache Weltmeister den Angriff Rosbergs abwehren und durch die bessere Strategie in der weiteren Folge auch an Hamilton vorbeigehen.
Nachdem der Sauber-Pilot Marcus Ericsson von der Strecke abkam und im Kies stecken blieb kam Bernd Mayländer im Safety-Car zum Einsatz. Mercedes nutzte die Verlangsamung des Rennens zum doppelten Reifenwechsel. Sowohl Hamilton als auch Rosberg kamen an die Box, währenddessen Vettel weiter auf den Reifen fuhr, mit denen er ins Rennen gegangen war. Wie sich herausstellte, die genau richtige Entscheidung.

Mercedes auf der Strecke überholt

Vettel musste einmal weniger stoppen, sein Ferrari war sogar so gutmütig zu den Reifen, dass er es während des Rennens schaffte, beide Mercedes auch auf der Strecke zu überholen.

Am Ende fuhr der Weltmeister der Jahre 2010-2014 mit knapp zehn Sekunden Vorsprung vor Hamilton ins Ziel. Ein Ergebnis, mit dem vor dem Wochenende nicht zu rechnen war. Vettel gewinnt damit bereits im zweiten Einsatz sein erstes Rennen für Ferrari. Sein Vorbild, Michael Schumacher, hatte das erst im siebten Anlauf geschafft. 1996 gewann er im Regen von Barcelona den Großen Preis von Spanien.

McLaren mit Doppelaus

Wenig erfolgreich verlief der Sonntag für McLaren-Honda. Vom Ende des Feldes ins Rennen gegangen sahen beide Autos nicht die Zielflagge. Fernando Alonso wurde bei seiner Rennpremiere 2015 von seinem Team an die Box beordert. In den Daten wurde ein Problem festgestellt, welches ein Weiterfahren unmöglich machte. In der Schlussphase des Rennens ging dann Jenson Button der Vortrieb verloren - ebenfalls das Aus.

Das Manor-Team hat in Malaysia wenigstens ein Auto an den Start gebracht. Roberto Mehri konnte das Rennen sogar beenden, wenn auch abgeschlagen als Letzter. Sein Kollege, Will Stevens, konnte das Rennen nicht in Angriff nehmen. Probleme an der Benzinpumpe verhinderten einen Start.

In der WM-Wertung liegt Lewis Hamilton mit 43 Punkten auf Platz Eins. Nach seinem Sieg folgt Sebastian Vettel mit 40 Punkten vor Nico Rosberg mit 33 Punkten.